Print side

Geschichte

 

1950
Ingolf Nielsen erwirbt die Fluggesellschaft von Nordschleswig und beginnt u. a. mit Fotoflügen von den Feldern des Hofs Ellegården bei Sonderburg.

1957 
Ingolf Nielsen bietet auf der Strecke Sonderburg - Kopenhagen die ersten Taxiflüge an. SAS besaß damals das Monopol für dänische Inlandsflüge, weshalb Nielsen keine Linienflüge anbieten durfte. Ingolf Nielsen flog jedoch mit mehr oder weniger festen Abflugzeiten.

1960
Das Vorfeld des Flugplatzes beim Hof Ellegården wird asphaltiert, und es werden neue Flugzeughallen gebaut.

1961
Die Kommune Sonderburg lässt eine neue, 900 m lange Start- und Landebahn bauen.

1964
Europas vielleicht merkwürdigste Start- und Landebahn wird eingeweiht: Die Bahn mit 900 m Länge ist nur auf den mittleren 450 Metern asphaltiert.

1965
800 der insgesamt 900 m langen Start- und Landebahn werden asphaltiert; die Enden der Bahn sind jedoch weiterhin mit Gras bewachsen.

1966
Es wird beschlossen, auf der Halbinsel Kær einen neuen Flughafen zu bauen. Die Kommune und das Amt übernehmen die Ausgaben für die Start- und Landebahn, Cimber Air hingegen die Kosten für Terminalgebäude, Kontrollturm sowie die erforderlichen Einrichtungen.
  
1968 
Baubeginn für den Flughafen Sonderburg auf der Halbinsel Kær. Ende des Jahres wird die neue Start- und Landebahn in Betrieb genommen. Cimber Air ist für den Betrieb des Flughafens Sonderburg zuständig.

1969
Der Flughafen Sonderburg wird für Linienflüge geöffnet und offiziell eingeweiht. 
Die Start- und Landebahn hat jetzt eine Länge von 1.200 m.

1975
Die Start- und Landebahn wird auf 1.500 m verlängert.

1993
Die Kommune Sonderburg und Sønderjyllands Amt übernehmen das Terminalgebäude, den Kontrollturm sowie den Betrieb des Flughafens. Auf diese Weise wird dem Bedarf für einen öffentlichen Flughafen mit Raum für verschiedene Anbieter entsprochen.

1994
Air Alsie errichtet eine 1300 Quadratmeter große Flugzeughalle mit angeschlossener Werkstatt und Verwaltung.

1995
Erster Spatenstich für die Feuerwehrzentrale, die 518 Quadratmeter umfassen soll, durch den Sonderburger Bürgermeister Ingolf Winzor.

1996
Meier Trading Aps errichtet eine Flugzeughalle.

1997-98
Die Kommunen Augustenburg, Nordburg, Sydals, Sundeved und Broacker werden Anteilseigner der Gesellschaft. Der Flughafen ist somit Eigentum der sechs umliegenden Kommunen und des Amts Sønderjylland.

2000
Die Start- und Landebahn wird auf 1.797 m verlängert. Das Terminalgebäude wird umgebaut und modernisiert. Air Alsie weitet die Verwaltung aus.
Der Fliegerverein Alssund (Alssund Flyveklub) baut hinter der Feuerwehr eine neue Flugzeughalle.

2001
Karlog Air errichtet eine Flugzeughalle.

2003
Cimber Air erweitert seine vorhandene Flugzeughalle um Werkstatt und Lagerbereich auf insgesamt etwa 1400 Quadratmeter über mehrere Etagen. Der Flugharen Sonderburg baut einen neuen 17,46 m hohen Kontrollturm.

2004
Der Flughafen Sonderburg erweitert das Vorfeld um etwa 4.000 Quadratmeter asphaltierte Parkpositionen für Flugzeuge.

2005
Am Flughafen Sonderburg wird ein 700 Quadratmeter großes Gebäude mit Kurs- und Büroräumen sowie Übernachtungsmöglichkeiten errichtet.

2006
Air Alsie erweitert die Verwaltungs- und Kundeneinrichtungen um 800 Quadratmeter über mehrere Etagen, von denen 400 Quadratmeter im selben Jahr bezogen werden. Zeitgleich wird eine weitere Flugzeughalle mit ungefähr 1.300 Quadratmetern Fläche gebaut.
Der Flughafen Sonderburg erschließt Bauland für neue Flugzeughallen und legt diesbezüglich Rollbahn und Vorfeldbereiche an. 
Darüber hinaus wird der Parkplatzbereich erweitert und die älteren Kiesparkplätze asphaltiert.

2007
Karlog Air errichtet ein 240 Quadratmeter großes Gebäude mit Übernachtungsmöglichkeiten für seine Flugschüler.

2012
Air Alsie führt ein neues Gebäude neben Hangar 1 auf. Das 500 Kvadratmeter grosse Gebäude soll sowohl Lager- als auch Umkleideeinrichtungen beinhalten. 

2012
Skyway Technology übernimmt den Servicehangar des in Konkurs geratenen Cimber Sterling.

2012

Die Fluggesellschaft DAT übernimmt den Flugverkehr zwischen Kopenhagen und Sonderburg

2013

Im Juni fängt die neu gegründetet Fluggesellschaft Alsie Express an von Sonderburg nach Kopenhagen zu fliegen. DAT zieht sich nach wenigen Wochen Konkurrenz zurück.